Vertrauen Blog Ramona Diedrich

Hast du Angst zu springen? 

​Hast du ​das als Kind erlebt? Du stehst auf einer hohen Mauer und schaust nach unten, der Sprung erscheint dir riesig groß, du hast Angst...

Aber unten steht mit ausgebreiteten Armen dein Vater oder deine Mutter, bereit dich aufzufangen?​

Du springst voller Vertrauen, wirst aufgefangen und fühlst dich sicher und getragen?​

Wenn ja, bist du sicher ein Mensch voller Selbstvertrauen und Selbstsicherheit.

Wenn nicht, nun dann gehörst du wahrscheinlich zu denen, die in ihrem Leben mit Angst und Zweifeln kämpfen. ​

Es gibt so viele Gründe, um Angst zu haben:

Da sind finanzielle Probleme, Angst um den Job, um die Gesundheit, bis hin zu den Finanzen, Angst um die Familie und Menschen, die dir wichtig sind.

Dazu kommen jeden Tag neue unerwartete Herausforderungen, Dinge, die du noch nie getan hast, neue Aufgaben, die dich dazu zwingen, deine Komfortzone zu verlassen.

Manchmal fühlt sich diese Unsicherheit an, als würdest du mit verbundenen Augen an den Rand einer Klippe treten!

Manchmal fühlt sich diese Unsicherheit an, als würdest du mit verbundenen Augen an den Rand einer Klippe treten!

Du willst endlich deine Angst überwinden und voller Vertrauen springen?

​Du bist dann im Stressmodus, im Überlebensmodus.

Die Angst, dringt in dein Energiesystem ein. 

Ist deine ​Energie  geschwächt, reagierst du ​mit verstärkten Ängsten und Schlafstörungen, oder mit Panikattacken.

Bist du immer im Stressmodus, werden deine Angstgefühle und  deine Nervosität schon durch irgendeine Kleinigkeit ausgelöst.

Vielleicht weißt du schon, dass dein Basis-Chakra oder Wurzel-Chakra das Kraftzentrum ist, das dich mit der Energie der Sicherheit und des Überlebens verbindet...

Der ursprüngliche Lebensraum der Angst liegt in deinem Basis-Chakra an der Basis deiner Wirbelsäule und ist mit deiner Sicherheit und deinem Überleben verbunden.

Wenn es unausgeglichen ist, fühlst du dich nicht sicher in deinem  Körper oder an deinem Platz auf der Welt.

Du fühlst sich nicht geerdet oder präsent.

Du bist gestresst und nervös und unausgeglichen.

Die Angst ist ein Grundgefühl, weil sie hier eine wichtige Funktion erfüllt. Bis zu einem gewissen Grad ist die Angst notwendig, um auf der physischen Ebene zu überleben.

Die Angst ist mit deiner materiellen physischen Existenz verbunden. Und die war früher sehr stark bedroht, durch Raubtiere, Verletzungen, Naturgewalten und Feinde.

Angst kann dich also auch vor realen Bedrohungen schützen.

Deine Vorfahren verließen sich auf den Schreck als Warnsystem, um sich  davor zu schützen, von einer hohen Klippe zu fallen, von einem giftigen Reptil gebissen zu werden, in einem Fluss zu ertrinken oder von jemandem oder etwas verletzt zu werden.

Dein  Gehirn nutzt weiterhin die seit Tausenden von Jahren einprogrammierte Angst, um deinen Körper vor Schaden zu beschützen.

Aber was passiert, wenn du jeden Tag im Stressmodus, jeden Tag in Angst lebst?

Wenn die Bedrohungen gar nicht real sind, sondern nur durch deine Gedanken und Gefühle ausgelöst werden?

Angst vor Einsamkeit,

Angst vor Versagen,

Angst vor Ablehnung.

Diese Ängste sind dann in deinem energetischen System gespeichert und hindern dich daran, voranzukommen, deine Herausforderungen zu überwinden und ein sinnvolles Leben voller positiver Beziehungen und Erfahrungen zu führen.

Du bist dann nicht der, der du sein könntest!

Du willst diese Ängste endlich überwinden?​

  • Deine Angst blockiert deine persönliche und spirituelle Entwicklung
  • Deine Angst bremst dich aus.​
  • Deine Angst macht dich unfrei.
  • Deine Angst macht dich ​klein.​
  • Deine Angst lässt dich nicht in Freiheit, Licht und Liebe leben.​

Deine Angst blockiert  deine persönliche und spirituelle Entwicklung!

Der ursprüngliche Lebensraum der Angst liegt in deinem Basis-Chakra an der Basis deiner Wirbelsäule und ist mit deiner Sicherheit und deinem Überleben verbunden.

Wenn es unausgeglichen ist, fühlst du dich nicht sicher in deinem  Körper oder an deinem Platz auf der Welt.

Du fühlst sich nicht geerdet oder präsent.

Du bist gestresst und nervös und unausgeglichen.

Angst vor Krankheit, globalem Unglück, vor all den Dingen, die wir heute in unserer Welt sehen - kombiniert mit persönlichen Ängsten um Sicherheit, materielle Versorgung  und Stabilität blockieren den freien Energiefluss in deinem Basis-Chakra.

Ist die Energie im Basis Chakra gestört, beeinflusst das auch alle anderen Chakren. Gerade für den Weg durch die höheren Chakren brauchst du ein starkes Fundament.

Deine Angst bremst dich aus!

Du würdest gerne einmal Ballon fahren, endlich den Führerschein machen, um eine Gehaltserhöhung fragen oder dich endlich selbständig machen?

Was dich daran hindert? Auch wenn du sicher tausend andere Gründe nennen kannst:

Deine Angst ​lässt dich auf der Bremse stehen.

Deine Angst macht dich unfrei!

Die Angst ist dein Käfig, sie sperrt dich ein zwischen den Gitterstäben deiner Zweifel und Bedenken.

Deine Angst macht dich ​klein!

Alle ​ Menschen, die ​wir heute als groß oder großartig bezeichnen als mutig und visionär hatten auch Angst.

Aber ihr ​Vertrauen war größer als die Angst.​ Es ließ sie den Schritt über die Klippe gehen in unbekanntes Terrain, raus aus der Komfortzone.

​Erhöhe deine Energie!

​Löse deine Ängste durch die höheren Emotionen der Sicherheit und des Vertrauens auf.

Dadurch verhinderst du, dass sich die Angst in deinen  Kraftzentren und deinem Energiefeld festsetzt.

​​Du hast ein starkes Fundament, es gibt dir Sicherheit und hat die Kraft, dich zu erden und mit der physischen Welt zu verbinden.

​Deine Angst lässt dich nicht in Freiheit, und in deiner ganzen Kraft leben!

​Du kannst nicht dein volles Potenzial entfalten, solange du von der Energie der Angst beherrscht wirst.

Durch die Verbindung mit deiner inneren Kraft findest du den Weg aus dem Stressmodus und der Angstfalle.

Nutze deine innere Kraft, um unproduktive Angst loszulassen.

So kannst du mit mir arbeiten und deine Energie erhöhen:

​Hier kommst du zu  deiner persönlichen ​Energie Coaching Session mit mir!


Click Here to Leave a Comment Below

Tanja Pinnekämper-Hieck - 19. September 2020

Vielen herzlichen Dank für diesen Artikel. Toll geschrieben und ich habe mich an einigen
Stellen wieder erkannt.
Nachdem ich eine bestimmte Angst in mir los lassen konnte ist mir etwas so tolles passiert, was ich mir nicht im Traum hätte vorstellen können. Es ist ein tolles Gefühl, wenn man sich überwindet und Mut fasst, diesen Schritt zu gehen. Tolles Themas!

Reply
    Ramona Diedrich - 19. September 2020

    Liebe Tanja,
    Dankeschön für deine Rückmeldung. Wie wunderbar, dass du deine Angst loslassen und damit neuer Energie Raum geben konntest.

    Reply
Britta Hoffmann - 20. September 2020

Angst ist ein wichtiges Thema. Aber irgendwie fühle ich, wenn ich es lese, auch die Angst in mir. Eigentlich möchte ich aber doch die Angst verlassen! Schön, daß du dabei helfen möchtest 🙂 Ich finde das sehr mutig von Dir, und toll geschrieben 🙂

Reply
    Ramona Diedrich - 20. September 2020

    Ja, das ist das Problem. Wir wollen die Amgst verlassen und verdrängen, statt genau hinzusehen. Um das Gefühl zu transformieren, musst du es akzeptieren und spüren, was es mit dir macht. Und ja, das macht auch ein bisschen Angst 😉 Danke für deinen Kommentar, liebe Britta

    Reply
Leave a Reply: