Träumst du noch oder lebst du schon?

Träumst du noch oder lebst du schon?

Warum Ziele und Wünsche für das neue Jahr nicht reichen!

 Hast du dir für das neue Jahr ein Vision Board erstellt,  Wünsche formuliert, Affirmationen ans Universum geschickt, Zettelchen verbrannt oder ähnliches?

Ja? Ich auch.  Ich liebe es, meine Absichten an das Universum zu übergeben.

Sicher hast du dir viel vorgenommen für das neue Jahr!

Du hast du dir große Ziele gesetzt. Du bist hoch motiviert.

Doch dann irgendwann im Mai stellst du fest, dass du noch immer dieselben Wege gehst…

Wünsche drücken unser Begehren aus, sie bilden unsere wahre Motivation, aber:

Wenn du im Wünschen bleibst, dann wird sich im nächsten Jahr gar nichts verändern!

1. Denke daran, du bist der Creator!

Träumst du von einem besseren Leben, dem erfolgreichen Business, dem neuen Job, dem idealen Partner, der neuen Version deines Selbst?

Vielleicht haben sich einige deiner Wünsche schon erfüllt,  hat sich schon einiges manifestiert in deinem Leben?  

Es  ist wunderbar, wenn das geschieht. 

Aber diese wirklichen Veränderungen hast du manifestiert: 

  • Du hast etwas überwunden, du hast etwas aktiv getan.
  • Du bist einen neuen Schritt gegangen, bist auf eine neue Stufe gestiegen.
  • Du hast dich getraut, durch ein Tor deines Selbst zu gehen.

2. Dein Selbst entwickelt sich in Stufen!

Dein Selbst entwickelt sich im Laufe deines Lebens in energetische Stufen:

Jede dieser Stufen ist wie ein Tor, durch das du im Laufe deines Lebens mehrmals hindurch gehen musst.

Du  entwickelst  nacheinander:

Selbstvertrauen, Selbstgefühl, Selbstverantwortung, Selbstliebe, Selbstausdruck, Selbstwahrnehmung und Selbstaufgabe.

Ohne diese Aspekte deines Selbst gibt es keine persönliche Weiterentwicklung. 

Wenn du auf diese sieben Stufen gehst, entwickelst du alle Aspekte deines Selbst.

Das Universum gibt dir immer wieder die Möglichkeit auf eine neue Stufe zu gehen.

Aber gehen musst du selbst!

Du musst es tun, du musst aus dem Wunsch eine Tat machen.

Ohne dein Handeln kann das Universum dir gar nichts schenken

Ohne dein Handeln bleibst du, wer du  bist!

Ohne deine Handlungen gibt es keine Veränderung!

3. Gehe auf die Stufe der Selbstverantwortung!

Wenn du wünschst, bist du auf der Ebene deiner Leidenschaften, im Selbstgefühl.

Deine Wünsche müssen nicht wahr werden, du kannst dein Leben lang träumen. Du kannst dein Leben lang wünschen, ohne dir deinen Wunsch jemals zu erfüllen.

In ihrem Blog hat Palliativpflegerin Bronnie Ware, aufgelistet, was die Menschen am Ende ihres Lebens am meisten bereuen:

"Wenn Menschen bewusst wird, dass ihr Leben bald vorbei ist und sie offen darauf zurückblicken, ist es leicht, zu sehen, wie viele Träume unerfüllt geblieben sind.

Die meisten Menschen haben nicht einmal die Hälfte ihrer Träume erfüllt und starben in dem Wissen, dass es an ihren Entscheidungen lag, die sie getroffen oder nicht getroffen haben."

Du hast die Verantwortung für deine Träume!

Erst wenn du durch die dritte Stufe hindurch gehst, durch das Tor der Selbstverantwortung,  kannst du  deine Wünsche in der Realität manifestieren!

4. Handle mutig!

  • Handeln erfordert deinen Entschluss!
  • Handeln erfordert, dass du dir selbst die Erlaubnis dafür gibst.
  • Handeln erfordert, dass du bereit bist, die Verantwortung für deine Tat und dein Leben zu übernehmen.

Es  liegt an Dir!

Es liegst nicht am Universum, ob du deine Ziele erreichst. Das Universum gibt dir nur die Möglichkeiten.

Bleibe nicht stehen bei deinen  Absichten!

Bleibe nicht stecken in deinen Wünschen!

Ja, es ist Zeit für Vorsätze!

Mache mutige Vorsätze, steigere Dich in allen Bereichen deines Lebens!

Mache 2021 zu deinem besten Jahr, ever.

Hinterlasse mir einen Kommentar!


Click Here to Leave a Comment Below

Leave a Reply: